Julius Zachow Westfälischer Hallenmeister

Durch eine überjährige Verletzungspause und immer wieder auftretende gesundheitliche Rückschläge in den letzten Jahren hat sich Julius Zachow vom USC Bochum nicht entmutigen lassen. Dafür wurde der Sportstudent der Ruhr-Universität bei den Westfälischen Hallenmeisterschaften in Dortmund mit dem Titelgewinn im 800-m-Lauf belohnt. Dass er mit 2:01,48 Minuten weit über seiner Bestzeit von 1:53,46 Minuten blieb, war auf ein taktisches Rennen zurückzuführen. Da niemand die Führung übernehmen wollte, ergriff der  Bochumer 180 m vor dem Ziel die Initiative und distanzierte seine Konkurrenten in einem starken Endspurt um fast drei Sekunden

Zwei NRW-Titel für Silke Roos-Kiefer

Der Auftakt der Meisterschaftssaison 2018 war für die Senioren des USC Bochum sehr erfolgreich. Die am 1. Januar in die Altersklasse W45 aufgerückte Silke Roos-Kiefer wurde bei den Offenen NRW-Senioren-Hallenmeisterschaften in Düsseldorf ihrer Favoritenrolle im 60-m-Sprint gerecht und siegte mit 8,61 Sekunden. Unerwartet gut verlief der Weitsprung. Trotz unzureichender Vorbereitung erzielte sie 5,00 m und sicherte sich damit ihren zweiten NRW-Titel. Nach in diesem Wettkampf aufgetretenen muskulären Beschwerden meldete die Seniorin sich für den 200-m-Lauf ab, in dem sie auch als Favoritin galt. Vier Läufer des USC konnten sich platzieren. In der AK 50 ging Kadri Tahiri zweimal an den Start und wurde über 3000 m in 11:12,43 Minuten Fünfter und im 800-m-Lauf mit persönlicher Bestzeit in 2:26,18 Minuten Sechster. Rolf Gresch kam über 3000 m mit 11:42,09 als Siebter ins Ziel. In der Altersklasse 60 wurde Peter Mäder über 3000m in 11:48,77 Minuten Vierter vor Helmut Ruhrmann, der 12:14,38 Minuten erzielte.

Silvesterläufe 2017

Nachdem Annika Gomell 2014 den Silvesterlauf von Werl nach Soest gewonnen hatte, gab es zum Jahresausklang 2017 wieder einen großen Erfolg einer Läuferin vom USC Bochum. Unter 6700 Teilnehmern, dem größten Silvesterlauf Deutschlands, legte Lena Hollmann die 15 km lange Strecke in 58:45 Minuten zurück und belegte damit den dritten Platz. Dies ist der bisher größte Erfolg der am Bergmannheil tätigen Ärztin.  Schon 2013 hatte sie mit 1:03:43 Stunden den fünften Rang belegt.

Neben Lena Hollmann nahmen weitere Läufer/innen des USC an Laufveranstaltungen zum Jahresende bzw. -anfang teil. Beim Internationalen Neujahrslauf in Ratingen konnte sich Peter Mäder in der Altersklasse 60 mit einem dritten Platz über 10 km in 41:41 Minuten für die Deutschen Meisterschaften qualifizieren. In der AK M50 erreichten Kadri Tahiri 41:32 und Rolf Gresch 42:02 Minuten. Beim Silvesterlauf in Herne wurde Lili Leidreiter (U20) über 5 km mit 26:26 Minuten Erste. Ihr 13-jähriger Bruder Lais belegte in 20:20,9 Minuten den zweiten Platz.

Einladung zum Lauftraining

Unsere Devise lautet: Fit werden durch Laufen und Fun haben beim Laufen – am besten gemeinsam, denn in der Gruppe macht Laufen einfach mehr Spaß!

Im USC-Laufteam trainieren Hobbyläufer neben Siegern von Marathon-Meisterschaften. Ob engagierte Freizeitläufer oder ambitionierte Wettkämpfer, alle finden organisiertes und methodisch angeleitetes Training auf der Laufbahn, im Wald und am Kemnader See vor. Gemeinsame Fahrten zu regionalen und überregionalen Wettkämpfen stehen ebenso auf dem Programm. „Einladung zum Lauftraining“ weiterlesen

Erfolgreiche USC-Teilnehmer bei den Kreiswaldlaufmeisterschaften

Lennart Grothe, Peter Mäder und Anke Tüselmann
Drei der fünf Kreiswaldlaufmeister Lennart Grothe, Peter Mäder und Anke Tüselmann

Bei typischem Novemberwetter auf schwieriger Strecke mit aufgeweichtem Untergrund fanden die Kreiswaldlaufmeisterschaften im Weitmarer Holz rund um das Wildgehege statt. Die USC-Teilnehmer schnitten, abgesehen von einigen Ausnahmen, sehr erfolgreich ab. „Erfolgreiche USC-Teilnehmer bei den Kreiswaldlaufmeisterschaften“ weiterlesen